Zur Werkzeugleiste springen

Methodenvielfalt . . . . . eine große Bitte !!!

Wenn sich ein Tierheim traut an, die Öffentlichkeit zu gehen, seine Arbeit vorzustellen, sind sie sofort da:
Die Internet-Tierschützer, Internet-Hundetrainer, die Wächter von Recht, Ordnung und Moral. Aus Bildern werden ganze Lebensgeschichten gelesen und in die Zukunft gesehen.

Zu laut, zu leise, zu grob, zu sanft, zu schnell oder zu langsam. Egal wie und alles ist falsch. Doch die abgegebenen Prognosen sind zumindest in den von uns begleiteten Tierheimen nicht eingetroffen.

Unsere Meinung ist, Methodenvielfalt zuzulassen oder selbst etwas verändern. Nur: Wer etwas tut, der macht halt auch Fehler. Lasst uns also auch mal einen Fehler machen, aber lasst uns den Hunden helfen, es braucht viel mehr mutige Menschen, überall in den Tierheimen. Viele sind schon so eingeschüchtert, da ist schon ein Maulkorb verboten aufgrund der Außenwirkung. Warum sollten sich dann Freiwillige ehrenamtlich dieser Kritik aussetzen?
Es wird immer Ausreißer in die eine oder andere Richtung geben. Deshalb braucht es Fortbildungen, auch da mit Methodenvielfalt, damit man angepasst an Mensch und Hund den jeweils richtigen Weg einschlagen kann. Es führen bekanntlich viele Wege nach Rom!

  • Wenn wir etwas verändern wollen, dann müssen wir kollegial und kulant sein!
  • Wenn wir gemeinsam nach außen EINE STIMME haben wollen, müssen wir intern diese Toleranz zulassen, sonst werden wir unglaubwürdig!
  • Wenn wir unsere Ziele verfolgen wollen, sollten wir uns nicht auf dem Weg dahin verzetteln und aufhalten lassen mit Grundsatzdiskussionen.
  • Wenn wir den Hunden helfen wollen, müssen wir den Menschen vertrauen, die das gleiche Ziel haben.

Wir glauben daran:

Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten,
die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.

Fangen wir jetzt damit an! Gemeinsam!

Noch sind wir in der Phase, erst einmal eine Stimmung aufzufangen, um einen gemeinsamen Nenner zu jedem Thema zu finden. Um wirklich in Eurem Namen sprechen zu können und um zu wissen, ob unsere Ziele überhaupt auch Eure sind, freuen wir uns über Eure regen und auch konträren Diskussionen und Eure Vorschläge und Angebote per Kommentar, Mail oder PN. Weiter so! Unser Fragebogen an die Tierheime geht zum Wochenende per E-Mail raus. Da wir nicht sicher sind, alle Tierheime erfasst zu haben, bitten wir die, die auf alle Fälle mitmachen wollen, um eine kurze Nachricht mit E-Mail-Adresse.

Vielen Dank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzbestimmungen akzeptieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This function has been disabled for Bündnis Schattenhund.