Zur Werkzeugleiste springen

Es geht weiter …

. . . Nach dem großen Schock und der panischen Einigelung der Tierheime kehrt so langsam wieder Ruhe und Alltag ein. Namentlich genannte Gassigänger dürfen wieder mit den Hunden laufen, zeitlich begrenzt und ganz genau abgestimmt. Sicherheitsvorschriften und Hygienemaßnahmen sind Routine geworden.

Die größte Überraschung war, dass einige unserer Schattenhunde in dieser schwierigen Zeit vermittelt werden konnten. Warum? Wir können nur vermuten. Durch feste Beratungszeiten intensivere Gespräche? Man rückt zusammen, wird toleranter, sozialer?

Wir bleiben verhalten optimistisch und warten, ob die Vermittlungen auch dauerhaft und sicher verlaufen sind. Aber es ist ein wichtiger Aspekt, der auf alle Fälle zeitnah analysiert werden muß. Freuen wir uns für die Schattenhunde, die zurück ins Licht kamen und schauen wir auf die, die noch in der Warteschleife hängen.

Ein Projekt, den Hunden den Weg ins Leben zu erleichtern, wollen wir heute vorstellen. Das Projekt des Tierheims Ulm und Umgebung ist nachahmenswert . Aber schaut selbst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzbestimmungen akzeptieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This function has been disabled for Bündnis Schattenhund.